Magnetfeldtherapie

therapie-magnetfeldtherapie

Magnetfeldtherapie

Die Magnetfeldtherapie  wird  bereits seit vielen Jahren in verschiedenen Bereichen der Medizin erfolgreich eingesetzt.

Bei der peripheren Magnetstimulation mit BioCon-1000Pro nimmt der Körper des Patienten eine Muskelstimulation wahr, als würde sie von ihm selbst ausgelöst (propriozeptiv). Der Magnetimpuls wirkt dadurch auf zweierlei Arten:

  • Periphere Wirkung
    Auf diese Weise “arbeitet“ der Muskel und wird durch die regelmäßigen Bewegungen gelockert und entspannt.
  • Zentrale neurologische Wirkung
    Die zugehörigen Muskelnerven senden ihrerseits wiederum Informationen weiter zum zentralen Nervensystem.

Zu den Schwerpunkten der Anwendungsgebiete in der Orthopädie  zählen:

  • Chronische Rückenschmerzen
  • Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich
  • Schmerzen der Wirbelsäule und der Gelenke
  • Arthrosen
  • Sportverletzungen
  • Rehabilitation nach Operationen
  • Muskelschmerz im Bereich der Schulter, Hüfte, Knie, Ferse
  • Chronische, myofasziale Schmerzsyndrome
  • Neuronale Blockaden
  • Sulcus-Ulnaris-Syndrom
  • Tennisarm / Golferarm – Epikondylitis

Im Durchschnitt sind zur Schmerztherapie 6-10 Sitzungen à 20 Minuten notwendig. Meist bemerken die Patienten jedoch unmittelbar nach der ersten Therapie bereits eine Besserung und nach 2 bis 3 Anwendungen einen deutlichen Rückgang ihrer Schmerzen und eine Steigerung der Beweglichkeit.

Die Therapie ist völlig schmerzfrei.