Hüftgelenk

Hüftgelenk

Beispiel:

Coxarthrose (Hüftgelenksarthrose)

Die Coxarthrose ist eine degenerative Erkrankung des Hüftgelenks. Es kommt zu einem Verschleiß der Knorpelflächen an Hüftkopf und Hüftpfanne. Besonders ältere Menschen sind davon betroffen. Therapeutisch werden zuerst alle konservativen Maßnahmen ergriffen. Zu diesen zählen z. B. medikamentöse Therapie, Physiotherapie und Hyaluronsäuretherapie.

Wenn konservative therapeutische Maßnahmen nicht zum gewünschten Erfolg führen, kommt der endoprothetische Hüftgelenksersatz zum Einsatz. In unserer Praxis wird die Hüftgelenks-Endoprothetik mittels minimal invasiver OP-Technik angewandt. Diese Operationstechnik wurde erstmals 2003 von Herrn Dr. Röttinger entwickelt. Hierbei werden über einen relativ kleinen Hautschnitt Hüftendoprothesen ohne Muskeldurchtrennung eingesetzt. Dadurch ist die Erholungsphase nach einem solchen Eingriff, im Vergleich zu anderen Techniken, deutlich verkürzt. Als jahrelanger enger Mitarbeiter von Herrn Dr. Röttinger, konnte sich Klaus Stockhammer diese Operationstechnik aneignen und hat sie bereits selbst mehrere tausend Mal durchgeführt.

Arzt